Hinweis:

Die Hospizgruppe Brakel e.V. bedauert es, dass unser Trauercafe nach der vorübergehenden Schließung im Frühjahr nur ein Mal im Oktober stattgefunden hat. Aktuell ist eine Öffnung durch die coronabedingten Vorschriften nicht möglich. Neue Termine geben wir rechtzeitig bekannt. Auch unsere Trauergruppe für Kinder und Jugendliche "Regenbogen" legt coronabedingt eine Pause ein.

Wir sind weiterhin für Sie da:

Ihre Ansprechpartner für Einzelgespräche sind Frau Rita Tensi (Tel. 0175 5032133) und Frau Daniela Nowak-Henkel (Tel. 0151 59407196) Ihr Ansprechpartner für Kinder- und Jugendtrauer sind  Frau Sandra Brökel (Tel. 05233 951079)  und Herr Hermann Köhne (Tel. 0151 51068829) Bitte melden Sie sich bei Bedarf unter den angegebenen Telefonnummern.

In diesem Jahr blickt die Hospizgruppe Brakel auf eine 20-jährige Geschichte zurück

Aus diesem Anlass fand am 01. September 2018 eine Feierstunde in der Kapuziner Kirche in Brakel statt. Die Feier wurde musikalisch begleitet von Panflötist Matthias Schlubeck und Kathedralorganist Ignace Michiels. Die Festreden wurden vom Bürgermeister der Stadt Brakel Herrn Hermann Temme und der Vorsitzenden der Hospizgruppe Frau Rita Tensi gesprochen.

»Unsere Aufgaben sind in dieser Zeit vielfältiger geworden, das Angebot wurde entsprechend den Bedürfnissen der Menschen erweitert«, berichtet Rita Tensi, Vorsitzende des Vereins. »Wir begleiten Menschen mit unheilbaren Krankheiten zu Hause, im Krankenhaus oder Pflegeheim, unterstützen Angehörige und beraten im palliativen Bereich. Trauerenden Menschen bieten wir Einzelgespräche und Gesprächskreise für Gruppen an.«

Im Anschluss fand ein geselliger Ausklang bei guten Gesprächen und leckerem Imbiss im angrenzenden Pfarrzentrum statt.

 

Hospizgruppe Brakel e.V.

Gruppenfoto der Mitglieder der Hospizgruppe Brakel e.V.
Hospizgruppe Brakel e.V.

Herzlich willkommen auf den Webseiten der Hospizgruppe Brakel.

Verlust, Trauer, Krankheit und Sterben gehören als Teil zu unserem Leben. Dasein für diese Menschen, ihre Angehörigen und Freunde in der letzten Phase ihres Lebens haben wir uns zur Aufgabe gemacht. Wir sind eine Gruppe von Frauen und Männern aus unterschiedlichen Lebensbereichen, mit verschiedenen Konfessionen und Weltanschauungen, die ehrenamtlich tätig sind. Wir unterliegen der Schweigepflicht.
Wir sind speziell für die vielfältigen Aufgabenbereiche in der Hospizarbeit ausgebildet.
In Seminaren, Vorträgen und durch Erfahrungen (auch in der eigenen Familie) bereiten wir uns auf die Tätigkeit am Krankenbett vor.

Unsere Ziele

  • die letzte Lebensphase nach Möglichkeit in gewohnter Umgebung sowie in stationären Einrichtungen begleiten
  • ungewollter Isolation entgegenwirken
  • die Angehörigen stützen
  • das Sterben in unser Leben einbeziehen
  • das öffentliche Bewusstsein im Hinblick auf das Sterben verändern

Die Bedürfnisse der Sterbenden sollen wegweisend für unser Handeln sein.
Unsere Aufgabe sehen wir in der Unterstützung der Angehörigen, Pflegekräfte und Ärzte. Unser Einsatz ist ehrenamtlich und unentgeltlich.

Wir bieten an:

  • Begleitung Sterbender und ihrer Familien
  • Einzelgespräche für Trauernde
  • Kinder- und Jugendtrauergruppen
  • Trauercafe
  • Infomationsveranstaltungen für alle interessierten Mitbürger
  • Einmal im Jahr einen ökumenischen Wortgottesdienst für Trauernde
  • Palliativ-Beratungsdienst

Rita Tensi

Portrait Rita Tensi - Trauerbegleiterin
Rita Tensi - Trauerbegleiterin

1. Vorsitzende der Hospizgruppe Brakel e.V.
Seit 1999 ausgebildete Hospizmitarbeiterin
Trauerbegleiterin

tensi@hospizgruppe-brakel.de
Tel.: 05272/5452
Handy: 0175 5032133

Ingrid Kappenberg

Ingrid Kappenberg

2. Vorsitzende der Hospizgruppe Brakel e.V.
Ehrenamtliche Hospizgruppenarbeit seit 2007
Abschluss der Zusatzausbildung in Palliative Care 2009

Mobil: 01755032133

Hospizgruppe Brakel e.V. - Vereinsgründung am 15.07.2010

Nach 12 Jahren Hospizarbeit gründeten am 15.07.2010 acht Frauen und drei Männer die Brakeler Hospizgruppe als Verein.

Der neue Verein erfuhr bereits im Vorfeld viel Unterstützung, wofür wir von Herzen dankbar sind.

Für die Zukunft wünschen wir unserem Verein ein stetes Wachsen und Ehrenamtliche, die unseren Verein und unsere Arbeit bei Menschen in der letzten Lebensphase unterstützen.

Öffnungstermine für das Trauercafé
(jeden 2. Sonntag im Monat)

Das Trauercafe ist leider wegen der aktuellen Corona-Situation wieder bis auf weiteres geschlossen. Einzelgespräche finden unter Einhaltung der Hygieneregeln statt.

Ort des Trauercafés

Evangelisches Gemeindezentrum
Bahnhofstraße 26
33034 Brakel


Weitere Informationen:
Rita Tensi, Ostheimer Str. 9, 33034 Brakel
Tel.: 05272 5452 oder
Handy: 0175 5032133

Einzelgespräche für Trauernde nach Absprache mit Frau Rita Tensi Tel.: 0175 5032133
und Daniela Nowak-Henkel Tel.: 0151 59407196